Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Samstag, 20. Juli 2013

Bücherfragen-Tag




Bücherfragen-Tag

Biggi von der Bibliothek der vergessenen Bücher hat mich getaggt!

Danke Biggi! 
Dies ist mein erster Tag. Und klar beantworte ich Bücherfragen doch immer gerne: 

1. Zu welcher Tageszeit würdest du am liebsten lesen, wenn du keinerlei zeitliche Einschränkungen hättest?
Na, am liebsten ja eigentlich rund um die Uhr! Doch wenn ich es mir recht überlege.... 
Abends, so ganz gemütlich im Bett, das wäre schon eine Zeit bzw. Umgebung, die ich vielen anderen vorziehen würde.

2. Wer hat dich am besten an das Lesen herangeführt
(durch Vorlesen, animieren usw.)?
Ganz sicher meine Eltern. So lange ich denken kann, haben die eigentlich immer ein Buch in der Hand gehabt. So bin ich auch schon früh zum Lesen gekommen. 
Meine Deutschlehrerin in der ersten Klasse soll den Eltern auf einem Elternabend außerdem mal gesagt haben: "Es ist egal was die Kinder lesen, und wenn es die Micky Maus ist... Hauptsache sie lesen oft und viel!". Das haben sich meine Eltern wohl zu Herzen genommen. Denn seit ich auch nur halbwegs lesen konnte, hab ich neben "echten" Büchern jede Woche die "Micky Maus" gelesen. Und dann natürlich auch "Walt Disney´s lustige Taschenbücher".
(Welche ich übrigens heute noch gerne lese!)  ;-)

3. Du hast ein Ticket, mit dem du an einen Ort in einem deiner Lieblingsbücher reisen kannst, wohin gehst du?
Oh, da ist es schwer, mich zu entscheiden.
Also, wenn es ein erfundener Ort wäre, dann ganz sicher einmal die Gänge und die Umgebung von Schloss Hogwarts unsicher machen....

Ein Ort im wahren Leben?!? Hmmmm.... viel schwieriger!
Tess Gerritsens Rizolli & Isles ermitteln ja in Boston. Eine wahnsinnig tolle Stadt! Für mich eine der schönsten in den USA überhaupt, da möchte ich gerne noch mal hin!
Oder vielleicht auch noch mal mit dem Capitol Limited und dem Southwest Chief aus David Baldaccis Das Geschenk (The Christmas Train) quer durch die USA!

4. Nenne mir ein Buch, das du am liebsten nach den ersten 20 Seiten schon in die Ecke geworfen hättest, was dich jedoch später noch positiv überrascht hat?
Hier geht´s mir wie Biggi. Auch eine meiner großen Herausfoderungen war der Herr der Ringe. Nachdem der erste Film im Kino gelaufen war, hatte ich mir die wunderschöne Club-Ausgabe aus dem Bertelsmann-Club gekauft. Die enthält das komplette Werk (alles drei Teile) in einem. Das erste Buch lief ganz gut. Also war ich nicht nach 20 Seiten schon genervt. Doch nach Ende von Teil 1 wurde es laaaaaaangatmig! Nach den dann also etwa ersten 20 bis 30 Seiten des zweiten Parts (Buch 2) habe ich den dicken Schinken weggelegt.
Erst Jahre später, bestimmt 10 Jahre danach, gab es die drei Bände dann als ungekürzte Hörbuchfassungen bei audible. Da habe ich mir ein Herz gefasst und noch mal von vorne angefangen. Es hat ´ne Weile gedauert, aber dennoch hab ich bis zum Ende durchgehalten und war letztendlich doch fasziniert!

5. Nenne mir ein Buch, das du am liebsten nach den ersten 20 Seiten schon in die Ecke geworfen hättest, und es später auch getan hast?
Ich weiß nicht mehr welches es war. Aber ich habe mich vor bestimmt 20 Jahren mal an meinem ersten - und seitdem auch bisher einzigen - Tom Clancy versucht. Den Titel weiß ich nicht mehr. Aber was ich noch immer sehr gut in Erinnerung habe, ist, dass mich Clancys Schreibstil fast in den Wahnsinn getrieben hat. Ellenlange Schachtelsätze, die sich mit gefühlten tausend Kommata, um einen Satzeinschub nach dem anderen, oft über eine viertel, manchmal halbe Seite gewunden haben.
Eine ganze Weile habe ich schwer gekämpft, wollte mich nicht geschlagen geben. Es ist eigentlich nicht meine Art, ein Buch aufzugeben und nicht zu Ende zu lesen. Doch hier habe ich nach einem guten Drittel dann doch aufgegeben, das Buch weggelegt und niemals zu Ende gelesen. 
Es ist bis heute übrigens das einzige Buch, welches ich nie beendet habe.

6. Wer ist dein absoluter Lieblingsermittler? 
(Buch oder Film spielt hier keine Rolle).
Lasst mich kurz überlegen....
Im Buch (und auch im TV) sicherlich Rizolli & Isles von Tess Gerritsen.
Auch die King & Maxwell-Reihe von David Baldacci liebe ich.
Und im TV? Na ganz klar: Gibbs und sein Team vom NCIS!

7. Was war deine schönste Liebesgeschichte, die du je gelesen oder gesehen hast?
Oh oooh... Das ist jetzt aber richtig gemein.
Wirklich ausgesprochene Liebesgeschichten hab ich, wenn ich es mir recht überlege, glaube ich noch nie gelesen. Klar, in meinen Thrillern spielt sich natürlich oft eine Liebesgeschichte im Hintergrund ab. Aber da müsste ich auch echt drüber nachdenken, welche mich da besonders angesprochen hat.

Doch halt, da fällt mir doch was ein. Wenn auch kein reines "Liebesgeschichten-Buch", ist die Liebesgeschichte hier schon sehr präsent.
John Green - The Fault in our Stars (Das Schicksal ist ein mieser Verräter)
Zwar auch tragisch, ich finde aber gleichzeitig auch sehr schön und ergreifend. 

8. Welcher Autor beherrscht deine ganz persönliche Bibliothek?
Ungeschlagen auf Platz 1:
David Baldacci - mit immerhin 15 Titeln, Tendenz steigend!
Platz 2:
Tess Gerritsen - mit 14 Titeln
Platz 3:
Sebastian Fitzek - mit 10 Titeln

Aber auch Brad Meltzer, Dan Brown, Preston & Child, Harlan Coben und John J. Nance sind sehr gut und jeder für sich auch in recht großer Anzahl vertreten.

Und zuguterletzt natürlich J. K. Rowling! 
Würde man in meinem Bücherregal die deutschen und englischen Ausgaben, plus die auch in beiden Sprachen vorhandenen Hörbücher extra zählen, dann wäre J.K. die absolut ungeschlagene Nummer eins. Aber dieses doppelt zählen wäre den anderen Autoren gegenüber ja doch schon ein wenig unfair....  :-)

9. Über welche Romanfigur hast du am lautesten gelacht?
Hmmm... vermutlich Dobbie aus Harry Potter?
Viel Schmunzeln muss ich aber oft auch über Jane Rizolli und Maura Isles von Tess Gerritsen.

10. Was war (ist) das Lieblingsbuch deiner Großeltern? Ich bin gespannt, ob du das beantworten kannst.
Oh je, ganz ehrlich? Das weiß ich wirklich nicht. Ich weiß gar nicht, ob ich meine Großeltern je wirklich mit einem Buch gesehen habe. Eher Zeitschriften und Kreuzworträtsel....  ;-) 

11. Welches Buch steht an Position 11 von rechts deines Bücherregals? 
Hmmm... auch das ist ja jetzt gleich wieder kompliziert, nicht wahr: Mein Bücherregal hat schließlich mehrere Etagen. Da muss mich mir ja wohl nochmal richtig Arbeit machen....  ;-)
Also, von oben:
1. Boden: Micheal Cordy - Das Wahrheitsserum
2. Boden: John Martell - Der Auftrag
3. Boden: J.K.Rowling - Harry Potter and the deathly Hallows
4. Boden: Greg Iles - Adrenalin
5. Boden: George Davis Green - The Juror
6. Boden: Disney´s Lustiges Taschenbuch - Sonderband: Weihnachtsgeschichten 


Tja, das war mein Bücherfragen-Tag! 
Ich hoffe, er hat euch gefallen. 

Und nun tagge ich.... hmmm... ja, gar nicht so einfach.
Gleich zwei der Leute, die ich gerne taggen würde, hat Biggi mir leider schon vorweggenommen. 
Gar nicht nett von dir, Biggi!!!!   *böseguck*

Aber ich kenne ja noch mehr nette Büchermenschen!
Darum tagge ich:

Annette Eickert (Autorin)
Michael Schmid (Autor)


Ich wünsche euch viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

Liebe Grüße, euer Lesefuchs!!!
:-)



1 Kommentar:

  1. Danke, lieber Tom...Die Beantwortung wird aber noch etwas dauern...:-) L.G. Annette

    AntwortenLöschen