Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Dienstag, 31. Dezember 2013

JAHRESRÜCKBLICK 2013

   


Liebe Lesefreunde!

Herzlich willkommen zu 
meinem großen 
      
JAHRESRÜCKBLICK 2013

Eigentlich ganz unglaublich, wie schnell das Jahr vergangen ist. Und doch blicken wir auf ein aufregendes "Lesejahr" mit vielen Highlights zurück. Grund genug, noch mal mit euch auf meine persönlichen Highlights des Jahres zurückzublicken. Ich bin sicher, einige davon waren ganz bestimmt auch ein Highlight für viele von euch...  :-)

Doch wo fange ich an? Vielleicht mit ein paar ganz persönlichen Meilensteinen...

Da wäre zunächst einmal der "Sprung zu Facebook". Im Februar war es soweit. Tom´s Lesewelten hat seine eigene fb-Seite bekommen. Genauer gesagt am 13. Februar bin ich mit Tom´s Lesewelten (fb) online gegangen. Ganz klein und unsicher zu Beginn sind Tom´s fb-Lesewelten längst ein fester Bestandteil meiner Blogger-Tätigkeit und ich freue mich sehr, gerade vorgestern Abend den 150. Like bekommen zu haben! 

Sonntag, 29. Dezember 2013

PETRA SCHIER: Weihnachten mit Hund und Engel - Doppelband [Rezension]

Endspurt ist angesagt in meiner "Lese-Challenge"...
Dies war die Nummer 23 auf meiner Liste!  ;-)

(Bildquelle: amazon.de - Leseprobe)

Genre:

Roman /
Weihnachtsroman
Doppelband

Kurzbeschreibung:

"Heiligabend, Hund und Herrchen

Ein Weihnachtshund auf Probe
Nichts hat der zehnjährige Tommi sich mehr gewünscht als einen Hund. Als seine Eltern am ersten Advent den Mischling Otter zur Probe aus dem Tierheim holen, sieht er sich am Ziel. Doch bald beginnt Otter mit seinen Eskapaden für Unfrieden in der Familie zu sorgen. Kurz vor Weihnachten ist der Hund plötzlich verschwunden. Tommi ist verzweifelt. In seiner Not wendet er sich an den Weihnachtsmann.
Er will Otter retten, und der leibhaftige Weihnachtsmann soll ihm dabei helfen. Damit beginnt das gefährlichste und wunderbarste Abenteuer seines Lebens.

Ein Weihnachtsengel auf vier Pfoten
Hannah freut sich auf ein ruhiges Weihnachtsfest. Doch ihr neues Heim erweist sich als Bruchbude, und dann läuft ihr noch ein Hund zu, den ihre Tochter für einen Engel hält. Tatsächlich scheint die Hündin Billa magische Kräfte zu haben – und den fatalen Hang, für Turbulenzen zu sorgen. Vor allem, als mit Leon noch ein attraktiver Mann auftaucht.

Zwei amüsante Weihnachtsgeschichten – nicht nur für Hundefreunde.
"
(Quelle: Verlagstext zur Printausgabe Aufbau-Verlag)

eBook, 236 Seiten
Erschienen im Aufbau Verlag (Printausgabe)
Auch erhältlich als:
- Taschenbuch (broschiert)



Über die Autorin:

(Pressefoto Homepage)
"Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Deutschen Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur an der Fernuniversität Hagen, und seit 2003 arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin.

Ihre historischen Romane erscheinen im Rowohlt Taschenbuch Verlag, ihre Weihnachtsromane bei Rütten & Loening.

Unter dem Pseudonym Mila Roth veröffentlicht die Autorin verlagsunabhängig die erste Vorabendserie in Buchform um den Geheimagenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg.
"
(Quelle: Homepage der Autorin)


Weitere Infos über die Autorin finden sich auf ihrer Homepage..

Mein Fazit:

Ja, ich gebe zu, Weihnachten ist eigentlich schon vorbei, doch da ich dieses Buch erst über Weihnachten gelesen habe, möchte ich euch nun trotzdem die Rezension dazu nicht vorenthalten. Und genau genommen, befinden wir uns ja noch zwischen den Jahren und die Weihnachtszeit dauert bekanntlich ganz hochoffiziell bis zum 06. Januar. Also noch genug Zeit, dieses kleine Weihnachtswerk vielleicht doch noch zu lesen oder es einfach schon für nächstes Jahr vorzumerken... :-)

Doch kommen wir zum Buch an sich. Was soll ich sagen? 
Zwei nette kleine weihnachtlich-kitschige Geschichten! Leichte Kost zur Versüßung der Weihnachtszeit...

Dienstag, 24. Dezember 2013

FROHE WEIHNACHTEN 2013

MERRY CHRISTMAS EVERYONE!!!


Weihnachten ist da! Kaum zu glauben, wie schnell die Weihnachtszeit verflogen ist. Nun ist der heilige Abend da, die Geschenke sind gepackt und Ruhe kehrt ein in den Stuben...

So wird es Zeit, auch auf Tom´s Lesewelten ein paar ruhigere Töne anzuschlagen. Auch für mich heißt es jetzt Weihnachten im Kreise der Familie zu genießen. 
Gutes Essen, die Füße einmal hochlegen, das ein oder andere Geschenk unter dem wunderschön geschmückten Baum und einfach dem Alltag, der Hektik und dem Stress einmal den Rücken zu kehren. 

Natürlich möchte ich auch euch allen wieder einmal danke sagen. Es ist nun bereits das zweite Weihnachten für meinem Blog und ich freue mich immer wieder darüber, dass so viele von euch regelmäßig vorbeischauen und meine Seiten besuchen. Der Blog und all die Postings sind immer eine Menge Arbeit, doch macht es umso mehr Spaß, wenn ich sehe, wie viele von euch dann auch reinklicken, wenn es Neuigkeiten gibt. 

Und so bleibt mir, euch allen einfach auch ein paar wunderschöne, möglichst ruhige und harmonische Weihnachtstage zu wünschen, an denen ihr vielleicht auch den ein oder anderen Moment findet, um es euch mit einem guten - vielleicht neuen - Buch gemütlich zu machen und einfach ein bisschen die Seele baumeln zu lassen....


Allen Lesefüchsen, Bücherwürmern, Leseratten und allen anderen, die den Weg auf diese Seiten gefunden haben frohe Weihnachten, lasst es euch gut gehen und genießt die besinnliche Zeit!

Ich wünsche allen meinen Lesern....

SCHÖNE WEIHNACHTEN
UND EIN
FROHES FEST! 
**********

Sonntag, 22. Dezember 2013

Die vierte Kerze brennt...


Liebe Lesefreunde!

Es ist soweit!
Weihnachten ist nah und das vierte Lichtlein brennt! 

Hattet ihr bisher alle eine schöne Adventszeit, mit nicht allzu viel Stress und einigen schönen vorweihnachtlichen Momenten?

Noch zweimal schlafen, dann ist der heilige Abend da!
Sind die Geschenke alle schon beisammen?
Meine Weihnachtsvorbereitungen sind zum Glück schon abgeschlossen, ich kann mich zurücklehnen und den heutigen Adventssonntag genießen.

Und so wünsche ich auch euch allen einen wunderschönen vierten Advent!




Lasst es euch heute einfach gut gehen. 
Genießt bis Weihnachten noch ein bisschen Ruhe, macht es euch gemütlich mit einem guten Buch und lasst Weihnachtsstimmung einkehren.

Wenn ihr noch arbeiten müsst (so wie ich auch morgen noch einmal), dann lasst euch nicht stressen und versucht auch auf der Arbeit ein bisschen an der Weihnachtsstimmung festzuhalten!

Euch allen eine tolle Zeit!

Liebe Adventsgrüße, euer Lesefuchs!

Samstag, 21. Dezember 2013

SINA BEERWALD: Mordsmöwen - Ein Sylt-Krimi [Rezension]

Und hiermit wohl auch die vermutlich letzte Etappe in meiner "Lese-Challenge" geschafft. »Mordsmöwen« ist die No. 21 in der Liste.....   :-)



(Quelle: Eigenes Foto)

Genre:

Roman


Kurzbeschreibung:

"Möwerich Ahoi, Späher einer kriminellen Möwenbande schlägt Alarm: Crêpes-Budenbesitzer Knut ist verschwunden. Entführt, ermordet, ertrunken? Wovon sollen die Möwen sich jetzt ernähren, wenn sie nicht mehr täglich ihre Crêpes-Ration von den Sylter Touristen erbeuten können? Auf der Suche nach Knut gerät die Möwenbande in aberwitzige Verwicklungen und turbulente Situationen – und kommt einem makabren Mord auf die Spur, der ganz Sylt erschüttert.

Freche Schnäbel gegen fiese Gangster: mitreißend, amüsant und absolut außergewöhnlich.
"   
(Quelle: Verlagstext emons: Verlag)

Taschenbuch (Broschur), 208 Seiten
Erschienen im emons: Verlag.
Auch erhältlich als:
- eBook


Über die Autorin:

(Quelle: Pressefoto Autoren-Homepage)
Sina Beerwald wurde 1977 in Stuttgart geboren. Auf ihrer Homepage erzählt sie, dass sie bereits mit 10 Jahren den Entschluss gefasst habe, später Schriftstellerin zu werden.
Zunächst studierte sie jedoch wissenschaftliches Bibliothekswesen. Sie arbeitete als Bibliothekarin in einer wissenschaftlichen Bibliothek und wurde später stellvertretende Leiterin einer Fakultätsbibliothek. 
Ihre ersten Erfolge feierte sie als Schriftstellerin mehrerer historischer Romane. 2011 wurde sie mit dem NordMordAward ausgezeichnet. Seit fünf Jahren etwa lebt sie auf Sylt und bringt ihre "kriminellen Zeilen" dort zu Papier.


Lese- und Hörprobe

Die Leseprobe auf Sina Beerwalds Homepage findet ihr HIER.
Eine ausführliche Beschreibung des "mitwirkenden Gefieders" findet sich HIER.
Zur Hörprobe für besonders "faule" Leser geht es HIER. (Es gibt kein Hörbuch!)

Mein Fazit:

Also, ich muss ja sagen.... Möwen?!?
Möwen, die einen Mord aufklären! Ja nee... Is klar, neh?!?

Aber hey... Lass dich doch einfach mal drauf ein, hab ich mir gedacht und ich habe es nicht bereut. Ich habe ein paar sehr amüsante und dabei durchaus spannende Lesestunden verbracht. Natürlich, einen nervenzerreißenden Thriller darf der Leser nicht erwarten, aber diesen Anspruch hat das Buch auch gar nicht. Es ist vielmehr eine witzige Krimi-Komödie mit erstaunlich menschlichen tierischen Protagonisten in der Hauptrolle. 

Sonntag, 15. Dezember 2013

Advent, Advent, das dritte Lichtlein brennt...


Liebe Lesefreunde!

Mit großen Schritten naht das Weihnachtsfest, schon ist der dritte Advent beinahe vorbei. 
Gerade erst heimgekehrt von einem wunderschönen Adventswochenende möchte ich - wenn auch schon ein wenig spät - trotzdem nicht versäumen, euch allen noch einen ruhigen und hoffentlich wunderschönen dritten Advent zu wünschen! 

Ich hoffe, ihr hattet einen tollen Adventssonntag und konntet auch ein wenig Ruhe und ein gutes Buch dabei genießen!

Ich wünsche allen meinen Lesern und Bücherfreunden einen wunderschönen dritten Advent! 


Genießt die Zeit und lasst es euch gutgehen! 
Der ein oder andere schöne Weihnachtssong, ein paar Weihnachtsleckereien, dabei eine heiße Schokolade oder auch einen Glühwein und wunderbare Geschichten und Bücher.... Was kann es zur Weihnachtszeit schöneres geben?!?  ;-)

Euch allen eine tolle Zeit!

Liebe Adventsgrüße, euer Lesefuchs!

Dienstag, 10. Dezember 2013

MICHAEL HJORTH & HANS ROSENFELDT: Der Mann, der kein Mörder war [Hörbuch-Rezension]


(Bildquelle: Verlagsbild Audiobuch Verlag)

Genre:

Krimi / Thriller

Kurzbeschreibung:

"In der Nähe eines Waldstücks bei Västerås in Schweden finden Kinder eine Leiche. Bei der Identifizierung stellt sich heraus, dass der aufgefundene Junge Schüler eines Elitegym-nasiums war und seit Tagen als vermisst galt.
     
Da die örtliche Polizei mit dem Fall überfordert ist, reist der Stockholmer Kommissar Höglund an und nimmt gemeinsam mit seinem Team die Ermittlungen auf. Die Lösung des Falles bringt mehr als nur ein dunkles Geheimnis ans Licht ...

      
Der Mann, der kein Mörder war wird gelesen von Douglas Welbat und ist ein spannendes Hörbuch, das den Zuhörer von der ersten bis zur letzten Minute fesselt.
"   
(Quelle: Verlagstext Audiobuch Verlag)

Ungekürzte Hörbuchfassung
TB-Ausgabe (Quelle: Rohwohlt)
Sprecher: Douglas Welbat
Laufzeit: 16h 04min
Erschienen im Audiobuch Verlag.
Erhältlich als:
- Taschenbuch
- ungekürzte Hörbuchfassung (Download)
- gekürzte Hörbuchfassung (CD & Download)
- eBook

Über die Autoren:

"Michael Hjorth, geboren 1963, ist ein erfolgreicher schwedischer Produzent, Regisseur und Drehbuchautor. Er schrieb u.a. Drehbücher für die Verfilmungen der Romane von Henning Mankell."

"Hans Rosenfeldt, Jahrgang 1964, ist in Schweden ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator und ein gefragter Drehbuchautor, zuletzt schrieb er die Vorlage für die ZDF-Koproduktion The Bridge."  
(Quelle: Autoren-Infos Rohwohlt Verlag)

Die Autoren über »Der Mann, der kein Mörder war«:

Einen interessanten kleinen Buchtrailer mit kurzem Interview mit den Autoren findet ihr HIER.
(Leider kann ich es hier nicht direkt einbetten.)

Über den Sprecher:

Douglas Welbat wurde 1957 als Sohn des Schauspielerehepaares Sigrid Hackenberg und Alexander Welbat in Berlin geboren. Nicht nur als erfolgreicher Hörbuchsprecher leiht er seine Stimme. Als Synchronsprecher ist er in einer Vielzahl von Film- und Fernsehproduktionen zu hören. Darüber hinaus arbeitet er auch als Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent und Regisseur. 

Hörproben:

Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.
Zur Hörprobe beim Audiobuch-Verlag geht es HIER.
(Die Buttons unter den Covern.)

Mein Fazit:

Schon lange stand dieses Buch auf meiner Agenda, Nun habe ich es endlich heruntergeladen und gehört. Ich bin nicht so ein Fan der "nordischen" Krimis, darum habe ich lange gezögert. Doch letzten Endes hat dann doch die Neugier auf das viel verkaufte und hoch gepriesene Werk gesiegt und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. 

Mit ihrem gemeinsamen Debüt als Autoren-Duo haben Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt ein solides Stück Krimi und mit ihrem egozentrischen Protagonisten Sebastian Bergman eine erfolgreiche Figur für sicher noch einige weitere Teile geschaffen.


Sonntag, 8. Dezember 2013

Grüße zum zweiten Advent!


Liebe Lesefreunde!

Die Zeit rast und der Weihnachtsstress hat uns alle mehr oder weniger fest im Griff. Auch auf Tom´s Lesewelten ist das deutlich zu spüren, die inhaltlichen Bücherpostings hinken im Moment ein bisschen hinterher. 

Umso mehr hoffe ich, ihr nehmt euch trotzdem die ein oder andere ruhige Minute und genießt auch die schönen Momente der schönsten Zeit des Jahres!

Ich wünsche allen meinen Lesern und Bücherfreunden einen wunderschönen zweiten Advent! 


Lasst es euch mit einem schönen Buch, einer guten Tasse Tee oder Glühwein gutgehen und passt mit den Weihnachtsleckereien auf....!!!  ;-)

Euch allen eine tolle Zeit!

Liebe Adventsgrüße, euer Lesefuchs!

P.S. Die neueste Rezi hab ich zu diesem Wochenende leider nicht mehr geschafft. Schaut am Dienstag wieder rein, ab dem späten Vormittag dürfte euch die nächste spannende Rezension erwarten. Diesmal wieder mit einem Highlight! Also, nicht verpassen!!!  :-)



Sonntag, 1. Dezember 2013

Schönen ersten Advent!


Liebe Lesefreunde!

Ich wünsche allen meinen Lesern und Bücherfreunden einen wunderschönen ersten Advent! 


Genießt die Weihnachtszeit, lasst euch nicht von der üblichen Hektik mitreißen und nehmt euch immer mal wieder Zeit, für ein wenig Ruhe und ein schönes Buch bei der ein oder anderen süßen Weihnachtsleckerei und einer schönen Tasse Tee.

Liebe Adventsgrüße, euer Lesefuchs!