Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Montag, 28. April 2014

GEWINNSPIEL: AND THE WINNER IS...... Blogger schenken Lesefreude 2014


 HERZLICHEN  GLÜCKWUNSCH 


Es ist soweit!
Die Gewinnerin steht fest!




Bereits zum 2. Mal ist die Aktion "Blogger schenken Lesefreude" hier auf Tom´s Lesewelten zu Ende gegangen und das Los hat entschieden!
Auch in diesem Jahr haben wieder viele Leser fleißig kommentiert und geliked und so war der Lostopf erneut gut gefüllt.


Eine spannende Woche mit vielen interessanten Blogs, Bücher- & Autorenseiten und natürlich einer Unmenge von Lesestoff, den es zu gewinnen galt, liegt hinter uns. Ich freue mich, dass trotz der vielen, vielen anderen Blogs und Gewinnspiele so viele von euch auch auf meine Seiten gefunden haben und hoffe, euch hat der Besuch auf Tom´s Lesewelten gefallen, so dass ihr in Zukunft öfter reinschaut....

Aber nun, will ich euch nicht weiter auf die Folter spannen und euch die Gewinnerin von Markus Zusaks »Die Bücherdiebin« nicht länger vorenthalten.

Mittwoch, 23. April 2014

BLOGGER SCHENKEN LESEFREUDE - Welttag des Buches 2014



Es ist wieder soweit!
Seit Wochen ist die Aufregung groß!

Der 
WELTTAG DES BUCHES
ist da!!!

Und natürlich ist auch Tom´s Lesewelten wieder mit von der Partie bei der Aktion


Blogger schenken Lesefreudeist eine Gemeinschaftsaktion lesebegeisterter Blogger, die zum Welttag des Buches auf ihren Blogs Lieblings-Bücher verlosen.

Warum machen wir das?
Wir sehen uns als Botschafter in Sachen Lesefreude. Ein Leben ohne Bücher, Hörbücher und EBooks wäre für uns ein trauriges Leben.
Am Welttag des Buches möchten wir unsere Lese-Begeisterung in die Welt hinaustragen und andere damit anstecken. Für uns ist dieser Tag wirklich ein Feiertag! Deswegen verlosen wir am 23. April 2014 auf unseren Blogs Bücher, die uns begeistert haben.


Sonntag, 20. April 2014

FROHE OSTERN


    F  R    E         S    R  N   


Liebe Lesefreunde

© Th. Witte

Der Osterhase.... äh nein, der Lesefuchs natürlich, wünscht euch allen wunderschöne Ostertage. 
Ich hoffe ihr findet in euren Osternestern ganz viel bunte Leselektüre und dazu noch viel Zeit und Ruhe um die neue Lektüre auch gleich gebührend zu genießen. 

Vielleicht spielt bei euch ja auch das Wetter mit und ihr könnt eure neue Lektüre gleich bei ein bisschen Sonnte genießen....    

Also, macht es euch gemütlich und lasst euch ein gutes Buch schmecken!

☻  ☻  ☻

       Viele liebe Ostergrüße! 

                             Euer Lesefuchs Tom



Freitag, 18. April 2014

MARKUS ZUSAK: Die Bücherdiebin [Hörbuch-Rezension]

Die Bücherdiebin ist schon die Nummer 9 für die eine meiner Lese-Challenges und immerhin schon die No. 6  für die Hörbuch-Challenge...   :-)


(Bildquelle: Verlagsbild Random House Audio)

Genre:

Roman / Drama

Kurzinfo:

"Sie hielt immer noch das Buch in der Hand. Verzweifelt klammerte sie sich an die Worte, die ihr das Leben gerettet hatten.

1939, Nazideutschland. Der Tod hat viel zu tun und eine Schwäche für Liesel Meminger.

Am Grab ihres kleinen Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem „Handbuch für Toten-gräber“ lernt sie lesen und stiehlt fortan Bücher, überall, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten ist geweckt, die sie auch nicht verlässt, als die Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München – und sie überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.

Tragisch und witzig, wütend und zutiefst lebensbejahend – vom dunkelsten und doch brillantesten aller Erzähler: dem Tod."
(Quelle: Verlagstext Random House Audio)

Gekürzte Lesung
Sprecher: Boris Aljinovic
Laufzeit: 7h 39min
Erschienen bei Random House Audio
Erhältlich als:
- Gebundene Ausgabe
- Taschenbuch
- Hörbuch - gekürzte Lesung (CD & Download)
- eBook

Über den Autor:

"Markus Zusak wurde 1975 geboren. Zu den mittlerweile fünf veröffentlichten Romanen des Autors gehören »Der Joker« und der weltweite Bestseller »Die Bücherdiebin«, der in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Sydney."
(Quelle: Autoren-Info Random House)

Weitere Infos über den Autor finden sich auf seiner Homepage des Random House Verlags.

Über den Sprecher:

"Boris Aljinovic, bekannt als Felix Stark aus dem Berliner „Tatort“, ist neben zahlreichen Rollen im Theater, Film u. Fernsehen (z.B. „7 Zwerge”) auch ein erfolgreicher Hörbuchsprecher. Er hat u.a. sieben Terry Pratchett-Romane sowie „Die Bücherdiebin” von Markus Zusak gelesen."
(Quelle: Sprecher-Info Random House)

Hör- & Leseprobe:

Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.
Zur Hörprobe bei Random House Audio geht es HIER.
Die Leseprobe des Piper Verlags gibt es HIER

Mein Fazit:

Bewegend, zutiefst anrührend, schwermütig und doch so voller Leichtigkeit und Lebensfreude...
Es fällt mir nicht leicht, eine wirklich aussagekräftige Rezension zu diesem Buch zu schreiben. Denn es ist nicht einfach, die richtigen Worte für Markus Zusaks Erzählung um Liesel Memminger zu finden. 
Fest steht: ein Buch, das mir sehr gut gefallen und mich zutiefst berührt hat. Geschichtsunterricht einmal anders könnte man vielleicht sagen? Nein, ich glaube, der Begriff "Geschichtsunterricht" wäre vielleicht doch ein Stück zu hoch gegriffen. Es handelt sich bei Zusaks Erzählung keinesfalls um ein Sachbuch oder eine Doku. Es ist ganz einfach eine Geschichte. Und doch erfahren wir aus Zusaks Erzählung so viel aus der damaligen Zeit. 

Sonntag, 13. April 2014

AKTION ZUM WELTTAG DES BUCHES [Vorankündigung]

Nur noch 10 Tage!!!

Es ist wieder soweit!
Seit Wochen ist die Aufregung groß!


Der 
WELTTAG DES BUCHES
steht vor der Tür!!!

Und natürlich ist auch Tom´s Lesewelten wieder mit von der Partie bei der Aktion

Und IHR könnt wieder gewinnen!

Was ihr gewinnen könnt, wollt ihr wissen?!?
Ich will noch nicht zu viel verraten! 
Aber seid gewiss, auch in diesem Jahr gibt es ein ganz besonderes Buch zu gewinnen. Ein Buch, welches mich sehr berührt hat!!!

Also, lasst euch überraschen und schaut bald wieder rein!
Wer weiß, vielleicht verrate ich es euch auch schon vorher...

Aber auf jeden Fall erfahrt ihr es allerspätestens wenn es wieder heißt:



Am 23. April um 7.30 Uhr geht es los!!!



Samstag, 5. April 2014

ARNO STROBEL: Das Skript [Rezension]

Und die nächste Etappe erledigt! »Das Skript« reiht sich als die No. 8 in die erfüllten Kategorien für eine meiner Lese-Challenges  ein!   :-)


(Bildquelle: Fischer Verlage)

Genre:

Psychothriller

Kurzbeschreibung:

"Eine Studentin bekommt per Post rätselhafte Botschaften zugeschickt – auf Menschenhaut geschrieben. 
Die Polizei verdächtigt den früheren Bestsellerautor Christoph Jahn: In dessen Roman schneidet ein Serienkiller jungen Frauen die Haut vom Körper, um darauf den Anfang seines Romans, der von allen Verlagen abgelehnt worden ist, auf grausige Weise neu zu schreiben. So erhofft er sich die Aufmerksamkeit für sein Werk, die es seiner Meinung nach verdient hat. 
Doch Jahn schiebt die Schuld auf einen geisteskranken Fan, der bereits vor Jahren Verbrechen aus seinen Romanen ›nachgestellt‹ haben soll, aber nie gefasst wurde. Die grausige Geschichte scheint sich zu wiederholen …

Ein Entführungsfall, ein Serienkiller und ein Hauptver-dächtiger mit beängstigender Phantasie: Brutal raffiniert erzählt Arno Strobel eine furchterregende Geschichte mit doppeltem Boden.
"   
(Quelle: Verlagstext Fischer Verlage)

Taschenbuch, 384 Seiten
Preis: 8,99 €
Erschienen bei Fischer Verlage.
Erhältlich als:
- Taschenbuch
- eBook
- gekürzte Hörbuchfassung (CD)
- ungekürzte Hörbuchfassung (Download)

Über den Autor:

Pressefoto: © HP Merten Fotodesign
Auf seiner Homepage schreibt Arno Strobel:
»Geboren bin ich am 18.08.1962 in Saarlouis, der "heimlichen Hauptstadt des Saarlandes".
Die "normalen" Stationen habe ich, wie es bei mir üblich ist, nicht in der "normalen" Reihenfolge absolviert. Erst kam (Haupt-)Schule und Ausbildung in einem handwerklichen Beruf, dann Bundeswehr und zwei Jahre Berufserfahrung und dann erst Mittlere Reife, Abi und schließlich ein Studium im FB Versorgungstechnik.
Fertig? Oh nein!! Denn jetzt merkte ich, dass ich eigentlich ein Faible für den IT-Bereich habe. Also weiter im Text. Studiumaufbau IT, Programmieren und Netztwerktechnik, dann selbständig im Bereich IT-Unternehmensberatung. Ah, nun also am Ziel ...!?
Na ja, fast! Der letzte Schritt meines bisherigen beruflichen Werdeganges war schließlich der zu einer großen deutschen Bank in Luxembourg, wo ich seitdem im IT-Bereich tätig bin.
Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Zusammen leben wir in einem gemütlichen Häuschen in der Nähe von Deutschlands ältester Stadt Trier.«  
(Quelle: Autoren-Homepage)

Weitere interessante Infos finden sich auf der Homepage des Autors.

Lese- & Hörproben:

Die Leseprobe auf der Homepage der Fischer Verlage findet ihr HIER.
Die Hörprobe der Fischer Verlage gibt es HIER.
Zur Hörprobe bei audible.de geht es HIER.


Video-Trailer:



Mein Fazit:

Da ist er schon... mein nun bereits "dritter Strobel". Und wieder kann ich mich nur wiederholen: Es wird sicher nicht mein letzter gewesen sein!
Aber so wird es natürlich langsam auch schwierig mit den Rezensionen. Denn genau das "Wiederholen" macht es mir mittlerweile nicht mehr ganz leicht euch eine "gute Rezension" zu präsentieren, ohne dabei ständig das gleiche zu erzählen. 
So ist es nichts neues, wenn ich berichte, dass mir (wie eben auch die beiden vorherigen Strobels) auch »Das Skript« sehr gut gefallen hat. Das ich mich also auch an dieser Stelle wiederhole, zeugt wohl von der insgesamt hohen Qualität von Arno Strobels Thrillern und der Überzeugungskraft seiner Storys.