Zitat und Einführung


"Ein Buch, das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen."
Friedrich Nietzsche

Freitag, 6. Februar 2015

CARSTEN STEENBERGEN: Crane - Thriller-Serie - Episode 1 - 3 [Rezension]

Und wieder ein paar weitere Punkte in meiner Lese-Challenge ...   :-)

Genre:

Thriller / Kurz-Thriller-Serie

Kurzbeschreibung:

Die Serie
"Crane - die große Thrillerserie: ein ungewöhnliches Agententeam, temporeiche Action, exotische Handlungsorte!
Unter der Leitung des charismatischen Nahkampfspezialisten Alexander Crane widmet sich das geheime Einsatzteam OMBUS (Organisation zur mobilen Bekämpfung unkonventioneller Situationen) dem Kampf gegen das internationale Verbrechen.
Crane ist dabei der Mann an der »Front« und ein Draufgänger mit Hang zu Extremsportarten und hübschen Frauen. Seine vier Teammitglieder sorgen für Rückendeckung und jegliche erforderliche Unterstützung. Die Aufträge werden OMBUS direkt vom UNO-Sicherheitsrat erteilt, bei Bedarf wird selbstbestimmtes Eingreifen nicht nur toleriert, sondern ist überaus erwünscht, sofern dadurch keine politischen Verwicklungen ausgelöst werden. In so einem Fall stünde das Team alleine da."

Crane 1: Maskerade
Crane und sein Team sollen das "brisante Erbe" eines reichen Großindustriellen sicherstellen. Der augenscheinlich unproblematische Auftrag läuft jedoch nicht so routinemäßig, wie ursprünglich geplant und schnell findet sich Crane auf einer rasanten Hetzjagd über die Staatsgrenzen hinaus wieder. Wird es ihm und seinem Team gelingen, den äußerst gefährlichen "Schlüssel" doch noch in ihren Besitz zu bringen und damit das Schlimmste zu verhindern?
Knaur eRIGINALS eBook, ~120 Seiten
ISBN: 978-3-426-43306-5


Crane 2: Herzbruch
"Crane liegt mit dem OMBUS-Team im brasilianischen Dschungel auf der Lauer. Ihr Auftrag: Den Überfall eines bewaffneten Söldnertrupps auf ein Indiodorf vereiteln, der die dort lebenden Menschen töten und alle verwertbaren Organe entfernen soll. Hierzu muss vorab der Kommandant, der nur als der Macedonier bekannt ist, bestenfalls gefangen genommen oder liquidiert werden."
Knaur eRIGINALS eBook, ~80 Seiten
ISBN: 978-3-426-43302-7




Crane 3: Kernschmelze
"In Nordkorea löst ein schweres Erdbeben eine Kernschmelze im Atomreaktor Nyŏngbyŏn aus. Crane reist mit dem OMBUS-Team über China in das kommunistische Land, um einem westlichen Spitzel aus dem direkten Umfeld der Nationalen Verteidigungskommission die Flucht nach Südkorea zu ermöglichen. Doch dieser wurde zwischenzeitlich verhaftet und wartet in einem Gebiet, dem die atomare Verseuchung droht, auf seine Hinrichtung."
Knaur eRIGINALS eBook, ~80 Seiten
ISBN: 978-3-426-43303-4

(Verlagstexte zur Serie und den einzelnen Episoden Droemer Knaur - Coverfotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Autor selbst)

Über den Autor:

(Pressefoto Homepage)
"Der Mönchengladbacher Autor Carsten Steenbergen mit niederländischen Wurzeln wurde 1973 in Düsseldorf geboren. Aufgewachsen am Niederrhein, blieb er der Gegend auch später verbunden und arbeitet dort heute als Softwarebetreuer und Programmierer. 
Seine Begeisterung für Literatur begann bereits als jugendlicher Vielleser. Jahre später kam schließlich der unbändige Drang hinzu, selbst spannende Abenteuer zu verfassen. Seitdem publiziert er Romane und Hörspiele, seine Leidenschaft gehört hierbei dem Thriller und einigen anderen Genres. 
Carsten Steenbergen lebt mit Frau und Tochter nahe der niederländischen Grenze."  (Autoren-Info Droemer Knaur)

Weitere interessante Infos finden sich auf der Homepage des Autors.


Mein Fazit:

Actionreicher Zeitvertreib für zwischendurch...
Wie fange ich am besten an? Vielleicht mit: "Mal was anderes..."
Als mich der -übrigens überaus sympathische und unkomplizierte- Autor Carsten Steenbergen anschrieb, ob ich nicht Lust hätte seine Thriller-Serie zu rezensieren, wusste ich nicht so recht, was mich hier eigentlich erwartet. Was sollte ich von einer "Thriller-Serie" mit doch recht kurzen Episoden von jeweils um die ca. 100 Seiten erwarten? Die Kurzbeschreibung hat mich aber durchaus neugierig gemacht. So habe ich mit dem Lesen begonnen und war angenehm überrascht.

Die Lektüre geht flüssig von der Hand. Der Stil der Crane-Serie ist extrem temporeich, dabei spannend und recht eingängig. Der rasante und vor allem äußerst actionreiche Fortgang der Handlung erinnert dabei tatsächlich sehr an einen Agentenfilm oder eher noch Episoden einer Action-TV-Serie. 
Dabei ist all das vielleicht nicht ganz neu. Ein hochtechnisiertes, dazu unglaublich begabtes und natürlich bestausgebildetes Team sowie einige ultramodern bis futuristisch anmutende technische Gimmeks erinnern zum Teil recht lebhaft an eine Mischung aus Mission Impossible und James Bond. Die geheime, grenzübergreifend arbeitende Organisation OMBUS hat durchaus gewisse Parallelen zur geheimen ECSB in den Büchern Jenk Saborowskis oder auch der Fernsehserie »Crossing Lines«. Wer aber solche Serien, Filme oder Buchreihen mag, der ist hier genau richtig.

Allzu viel Tiefgang darf der Leser dabei allerdings nicht erwarten. Die Crane-Serie setzt auf Action, Tempo und Spannung. Zudem ist das Ganze immer wieder gespickt mit einer gewissen Portion charmanten Humors. Die Ausarbeitung zwischenmenschlicher Beziehungen spielt jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Dies bleibt auch in den Episoden zwei und drei so, tut dem Lesevergnügen in meinen Augen aber auch nicht wirklich Abbruch. Natürlich immer in Abhängigkeit davon, welchen Anspruch man als Leser an die Lektüre dieser Bücher hat. Wer tiefgründig-zwischenmenschliche Beziehungen oder die tiefergehende Behandlung politischer Umstände erwartet, ist hier sicher fehl am Platze. Auch wenn politisch brisante Situationen oft die Kulisse dieser Mini-Thriller bilden.

Zu guter Letzt darf man sich auch nicht allzu sehr mit der "Realitäts-Frage" beschäftigen. Denn was Crane und sein Team da in der Regel so abziehen, wirft durchaus des Öfteren die Frage danach auf, wie realistisch das Ganze gerade noch ist oder, wie viele Leben dieser Mensch eigentlich hat. Aber sind wir doch mal ehrlich! Wenn wir im Kino sitzen, stellen wir uns doch auch nicht die Frage, wie viel Realität in dem steckt, was James Bond oder Ethan Hunt da gerade auf der Leinwand abziehen, oder?!?  ;-)

Was mich dagegen mehr gestört hat, sind die doch recht schnellen Enden, mit zum Teil eher dürftigen oder fehlenden Auflösungen bestimmter Sachverhalte oder Hintergründe. Es bleiben Fragen offen. Leider kann ich diese Fragen hier nicht allzu genau stellen, ohne die Spannung zu verderben. Doch hätte mich beispielsweise interessiert, wie ging es in Crane 2 weiter für einen der Protagonisten "mit dem, was ihm und auch einer ihm nahestehenden Person" wiederfahren ist (wer es liest, wird wissen, was ich meine)? Und was ist mit der Kernschmelze in Crane 3, welche -anders als auf Grund des Klappentextes zu erwarten- eine doch eher oberflächliche Nebenrolle im Ganzen gespielt hat. Hier könnte der Autor durchaus ein wenig nacharbeiten bzw. in den kommenden Folgen ein wenig mehr Augenmerk auch auf die Schlüssigkeit der jeweiligen Enden legen.

Die einzelnen Episoden haben mir unterschiedlich gut gefallen. So habe ich für die einzelnen Episoden folgende Bewertungen vergeben:
Crane 1: Maskerade  -  3 Sterne
Crane 2: Herzbruch  - 3½ Sterne
Crane 3: Kernschmelze - 3 Sterne
Alles in allem gefällt mir die Serie dennoch recht gut, als kleiner actionreicher Spaß zur Ablenkung für zwischendurch. So wie ich mir auch am Abend mal eine Action- oder Crime-Serie im TV zur Entspannung genehmige. Allzu viel Tiefgang darf man aber dabei eben dennoch nicht erwarten, was mich letzten Endes zu einer Gesamtbewertung von doch wohlwollenden 3½ Sternen kommen lässt. Ich werde mir sicher auch die weiteren drei Folgen der ersten Staffel, welche gerade erschienen sind, bei Gelegenheit zu Gemüte führen. 

FAZIT:
Temporeicher Actionspaß für Zwischendurch ohne allzu hohe Erwartungen an Tiefgang und Realität.
*3½ Sterne*

Die »Crane«-Thriller-Serie wird fortgesetzt:

Die hier rezensierten Episoden »Crane 1 - 3« wurden bereits im Dezember 2014 veröffentlicht. Doch die Reihe ist damit nicht zu Ende. Ganz aktuell, seit 02. Februar 2015 ist nun die zweite Hälfte der Staffel, die Episoden 4 - 6, erhältlich. 
Die Veröffentlichung einer Gesamtausgabe der ersten Staffel ist für den 01. März 2015 geplant.

Bisher erschienen:

    Staffel 1
  1. Maskerade 
  2. Herzbruch 
  3. Kernschmelze 
  4. Blutsaat
  5. Gleichgewicht
  6. Fluchtpunkt 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen